Feucht & Nassraum

Klimaschützer und Nässebremse

Feucht- und Nassräume können zu echten Problemzonen werden, wenn man sich nicht von Anfang an für die richtigen Türen entscheidet. Denn gerade hier zählen lange Lebensdauer und Beständigkeit. Dank Türblatt und Zarge mit rostfreiem Schließer, Bändern, Schloss und Türdrückern stimmt bei Einsätzen in Innenräumen das Klima – und Feuchtigkeit und Nässe bleiben draußen. Dabei machen wir bei neuformtür etwas möglich, wo andere aufgeben müssen: Wir bieten in diesem Bereich auch Zargen aus Holz an, die unter diesen schwierigen Bedingungen durch Langlebigkeit begeistern. So bleibt das Betriebsklima – im wahrsten Sinne des Wortes – optimal und Feucht- und Nassräume verlieren ihren Schrecken.

Planungshilfe

RAL - GZ 426/3 Feuchtraum:
kurzfristige Feuchteeinwirkung auf Oberfläche
Feuchteeinwirkung auf Grund hoher Luftfeuchte oder durch direktes Spritzwasser
zusätzlich RAL-güteüberwacht
RAL - GZ 426/3 Nassraum:
langanhaltende Nässeeinwirkung und häufiges Spritzwasser
zusätzlich fremdüberwacht zur Qualitätssicherung

DIN EN 16580 Feuchtraum:
Türblätter, die während längerer Zeiträume Feuchtigkeit ausgesetzt sind
DIN EN 16580 Spritzwasserfeste Türblätter (Nassraum):
Türblätter, die in Bereichen verwendet werden, wo häufige Reinigung und/oder häufiges Bespritzen mit Wasser stattfindet

Vergleich der Bezeichnung nach RAL-GZ 426/3 und DIN EN 16580

Bauteil RAL - GZ 426/3 RAL - GZ 426/3 Typ DIN EN 16580 DIN EN 16580 Beanspruchungsklasse
Türblatt Feuchtraumtür FR-T Feuchtraumtür W
Türblatt Nassraumtür NR-T spritzwasserfeste Tür S

Downloads Feucht- & Nassraum: