Variantzarge

enorme Maßvielfalt

In der Vergangenheit war der Einsatz von Holzzargen durch wenige Fixmaße eingeschränkt. Mit der Variantzarge von neuformtür ist das jetzt anders.

Ob hohe Decken oder breite Wände, dank einer enormen Maßvielfalt lassen sich Türen unterschiedlichster Größe und Höhe problemlos in jede Raumsituation integrieren.

Variantzarge - Standard

Die Variantzarge-Standard ist die Basis-Version der Variantzargen. Sie besticht durch kurze Lieferzeiten und attraktive Konditionen. Mit einer definierten Auswahl an Oberflächen und einer festen Spiegelbreite von 60 mm kann unsere kostengünstigste Variantzargenlösung bei gefälzten Türen und einer Wandstärke von 80 bis 300 mm eingesetzt werden.

An Oberflächenfurnieren haben Sie die Wahl zwischen Buche, Eiche, Schälbirke, Ahorn und Black Cherry. Furnierabbildungen erhalten Sie in den Farben Ahorn, Buche, Weiß und Hellgrau. Furnierkanten in 0,6 mm und Dekorkanten in 0,4 mm stehen Ihnen passend zu den Oberflächen zur Verfügung.

Variantzarge - Objekt

Die Variantzarge-Objekt ist die Erweiterung der Variantzarge-Standard und besticht durch ihre Flexibilität und Vielfalt. Mit dieser Holzzarge haben Sie die Möglichkeit einer Konfektionierung ganz nach Ihren Wünschen − zu Standardpreisen.

Die Variantzarge-Objekt erhalten Sie mit variablen Spiegelbreiten von 60, 80, 100, 120 und 150 mm. Sie ist sowohl für gefälzte als auch für stumpfe Türen geeignet sowie bei Türen mit Brandschutzeigenschaften (T30). Sie kann bei Wandstärken von 80 bis 150 mm eingesetzt werden. Zargenfalztiefen sind in 25,5 x 15 mm (gefälzte Tür 40mm/T0), 41 x 15 mm (stumpfe Tür 40mm/T0), 35 x 15 mm (gefälzte Tür 50mm/T30) und 52 x 15 mm (stumpfe Tür 50mm/T30) verfügbar. Die Variantzarge-Objekt unterstützt Türhöhen bis zu 3 m.

Die Flexibilität der Variantzarge-Objekt erstreckt sich auch auf die Gestaltungsmöglichkeiten der Oberflächen und die Erweiterung auf Schutzoptionen beispielsweise gegen Brand, Schall oder Einbruch. Mehr dazu lesen Sie unter Oberflächen und Türenanforderungen.

Variantzarge - Objekt - hohe Beanspruchung

Bei furnierten Zargen ist optional die Verwendung einer Furnierkante von 2 mm statt 0,6 mm möglich. Dadurch kann die Kante stärker beansprucht werden, die Strapazierfähigkeit steigt.

Bei Zargen mit HPL-Beschichtung ist optional die Verwendung einer stoßfesten Kante aus 2 mm ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) anstelle einer 0,4 mm Dekorkante möglich. Dadurch ist der Schichtstoff besser geschützt und splittert nicht ab.

Optional erhalten Sie eine Wandabschlussdichtung für Toleranzausgleich und erhöhte Schalldämmung.

Variantzarge - Classic

Für stilvolle Raumkonzepte in Herrschaftsgebäuden, Hotels, Altbauten und anderen repräsentativen Räumlichkeiten haben wir eine klassische Optik entwickelt, die moderne Zargentechnik (MDF-Profilzarge) mit traditionellen Stilelementen verbindet. Die Beschichtungen erfolgen individuell nach Ihren Wünschen.

Türeigenschaften

Die Variantzarge ist die erste Holzumfassungszarge, die in ihrer Belastbarkeit Ergebnisse erzielt, wie man sie sonst nur von Stahlzargen kennt. Sie ist extrem strapazierfähig und nahezu überall einsetzbar.

Jedes Modell der Variantzarge erhalten Sie auf Wunsch mit verschiedenen Sondereigenschaften. Baugleich zur Grundausführung gibt es die Zarge mit Schall-, Einbruch- und Brandschutz (T30), sowie mit Feucht- bzw. Nassraumeignung.

Variantzarge - Brandschutz (T30) / Rauchschutz

Brand- und Rauchschutzzargen haben im Gefahrenfall die Aufgabe, im Zusammenspiel mit den entsprechenden Türen der Ausbreitung von Feuer und Rauch auf bestimmte Zeit entgegenzuwirken. Beide Funktionen lassen sich in einer Zarge vereinigen. Beim Brandschutzelement der Variantzarge von neuformtür bleiben Optik und Details identisch. Die Wandbefestigung ist verdeckt geschraubt, entsprechend der Zulassung.

Variantzarge - Schallschutz

Das Thema Schallschutz findet im Alltag immer größere Beachtung. Die Variantzarge gibt es daher auch als Schallschutzvariante und kann beliebig mit unseren Schallschutztüren kombiniert werden. Das erreichen wir durch eine Aufdoppelung der Zarge und erhalten so einen Doppelfalz mit zwei Dichtungsebenen. Um die Schallnebenwege zu unterbrechen wird bei Holzzargen der verbleibende Hohlraum mit Mineralfaser aufgefüllt.

Für einen optimalen Schallschutz empfehlen wir die optionale Wandanschlussdichtung.

Variantzarge - Einbruchhemmend

Für schützenswerte Bereiche gibt es die Variantzarge auch als einbruchhemmendes WK 2-Element. Ihr verstärkter Rahmen bietet im Zusammenspiel mit unseren einbruchhemmenden Türen einen optimalen Schutz.

Variantzarge - Feuchtraum

Feuchtraumtzargen werden z. B. bei Labortüren und Duschzugangstüren, für Nasszellenbereiche sowie in Wohnungen ohne ausreichende Fensterlüftung verwendet. Hier werden Zarge und Türblatt kurzfristiger Feuchteinwirkung auf der Oberfläche ausgesetzt. Diese Feuchteinwirkung kann durch indirektes Spritzwasser oder auf Grund hoher Luftfeuchtigkeit durch Kondenswasserbildung erfolgen. Das Eindringen von Feuchtigkeit von unten und die daraus resultierende Ablösung der Oberfläche werden durch einen Polyurethan-Hartschaumriegel im unteren Zargen- und Türblattbereich verhindert. Durch den PU-Riegel besteht kein direkter Kontakt von Holzbauteilen mit der Bodennässe.

Variantzarge - Nassraum

Nassraumzargen werden z. B. in Schwimmhallen, in Nasszellen von Hotels, Nasszellenbereichen von Krankenhäusern oder im Saunabereich verwendet. Hier werden Zarge und Türblatt lang anhaltender Nässeeinwirkung und häufigem Spritzwasser ausgesetzt. Das Wasser kann neben Körperpflege- auch aggressive Boden- und Fliesenreinigungsmittel enthalten.

Wie bei den Feuchträumen ermöglicht auch hier ein PU-Hartschaumriegel den Schutz gegen aufsteigende Feuchtigkeit im unteren Bereich von Zarge und Türblatt. Als Zargenoberfläche empfehlen wir die Verwendung von Kunststoff und dekorativen Hochdruck-Schichtstoffplatten (HPL). Die Variantzarge Nassraum wird kombiniert mit einer Vollkunststofftür. Bei der Kantenausführung haben Sie die Wahl: Folienkante, verdeckter Kunststoffanleimer, angegossene Schutzkante aus PU.