pu-protect

pu-protect – für optimalen Schutz

pu-protect hat sich als Sicherheitselement vielerorts bewährt, z.B. bei Schulmöbeln. neuformtür gehört zu den Vorreitern dieser Technik im Türenbau.

Das flüssige, aus zwei Komponenten gemischte Polyurethan wird im 'geschlossenen Kantengießverfahren' verarbeitet. Dabei wird der Kunststoff erhitzt und mit Hochdruck direkt in die Form eingebracht. So geht die Kante eine dauerhafte Verbindung mit dem Holz ein. Die pu-Kante ist absolut wasserundurchlässig und hygienisch neutral.

Bei der Planung von Gebäuden nehmen die Schnittstellen zwischen den Räumen eine ganz besondere Rolle ein. Wichtig ist es dabei, auch im Vorfeld hohe Belastungen mit einzuberechnen. Herkömmliche Fertigungsverfahren mit An- und Einleimern bieten keinen ausreichenden Schutz.
Vor allem in stark frequentierten Bereichen kann es zu Beschädigungen durch Stöße und Schläge kommen, so dass die Schichtstoffoberfläche splittert. Außerdem können Feuchtigkeit und Nässe das Holz zum Quellen bringen. pu-protect schützt und versiegelt die Oberfläche.